Weinglas

Weinglas

Weinglas

Weinglas

 

Genießen Sie mit Grünem Veltliner Wein
fruchtige Frische und intensive Bouquets

Veltliner bezeichnet verschiedene weiße Rebsorten. Der Name entstand nach dem Veltlin, dem Tal der Adda. Die Veltiner Rebsorten sind vor allem in Österreich und in den angrenzenden Ländern verbreitet.

Die bekannteste Rebsorte der Veltliner ist der Grüne Veltliner. Die weiße Rebsorte ist in Niederösterreich am weitesten verbreitet und wird außerhalb von Österreich kaum angebaut. Der Grüne Veltliner gedeiht ganz besonders gut auf Lössböden, die vor allem im nördlichen Weinviertel von Österreich verbreitet sind.

Der Boden und das Klima der Region bieten beste Voraussetzungen für die Rebe. Der Veltliner wurde schon vor vielen Jahren in Österreich angebaut und im 20. Jahrhundert wiederentdeckt.

Heute ist der Veltiner die Traube überhaupt in Österreich und nimmt die größte Weinanbaufläche ein. Auf insgesamt über 32,6 Prozent der bewirtschafteten Rebenfläche von Österreich wird diese Rebe angebaut.

  Die speziellen Veltiner Weine zeichnen sich durch ihre Frische und ihre intensive Bouquets aus. Der Geschmack geht in den meisten Fällen in die Richtung Citrus oder Frucht.

Der Grüne Veltliner überzeugt durch seine besondere Frische für den Gaumen und ist problemlos lagerfähig. Auch ältere Veltliner beeindrucken regelmäßig durch ihre hochwertige Frische.

Die verschiedenen Rebsorten der Veltliner sind nicht näher miteinander verwandt und unterscheiden sich in ihrem Geschmack und ihrer Frische. Auch in Deutschland erfreut sich diese Weinsorte einer sehr großen Beliebtheit.




bevorzugte Weine der Sorte Grüner Veltliner
Grüner Veltliner Landwein
1.
€ 3,50
ab 1 Flasche 
€ 3,33
ab 6 Flaschen
€ 3,15
ab 12 Flaschen
Bestellmenge:
Grünello
2.
€ 5,04
ab 1 Flasche 
Bestellmenge:
Grüner Veltliner Federspiel Burgberg
3.
€ 8,77
ab 1 Flasche 
€ 8,33
ab 5 Flaschen
€ 7,89
ab 12 Flaschen
Bestellmenge:

Sonderangebot

Grünello
Grünello

von Aigner

Unser Rezeptvorschlag




Rezept der Woche

Unser Buchtipp


unser Buchtip
von Hans Stoll
Wein-Gut Österreich
Bitte warten... loading