Weinglas

Weinglas

Weinglas

Weinglas

 

Cider

 

Cider hat in einigen Ländern schon lange Tradition. In Frankreich ist es der Cidre, in England der Cider, in Spanien der Sidra, in Deutschland nennt man ihn Apfelwein. In Österreich ist Frucht-Cider noch sehr unbekannt. Der Geschmack des Ciders lässt sich, je nach Mischungsverhältnis der süßen, säuerlichen und herben Äpfel, variieren. Nach der Ernte werden die Äpfel gewaschen, sortiert und zerkleinert. Der frische Apfelsaft wird in Fässer vergoren. Kurz bevor der Zucker vollständig durch die Hefen umgesetzt ist, wird der Cidre in neue Fässer umgefüllt. Die meisten Hefen und Schwebstoffe verbleiben im alten Fass. Das neue Fass wird ohne Lufteinschluss gefüllt und dicht verschlossen. Der Cidre ist in kurzer Zeit trinkfertig, kann aber auch zwei bis vier Jahre lang im Fass gelagert werden.

Der Cider eignet sich sehr gut als Aperitif.


Sonderangebot

Grünello
Grünello

von Aigner

Sonderpreis

Unser Rezeptvorschlag




Rezept der Woche

Unser Buchtipp


unser Buchtip
von Hans Stoll
Wein-Gut Österreich
Bitte warten... loading