Weingut Hofbauer

Bereits im Jahre 1615 wurde das Weingut Hofbauer in Unterretzbach erstmals urkundlich erwähnt. 1837 kaufte Leopold Hofbauer den alten Teil des Kellers. Hofbauer Ludwig sen. begann 1931 mit sortenreiner Auspflanzung und Selektion der Reben. Edwin Hofbauer füllte 1949 den ersten Wein in Flaschen ab. Seit 1991 zeichnet Kellermeister Ludwig Hofbauer jun. dafür verantwortlich, dass Weingut und Kellerei auf den neuesten Stand der Technik sind.

Der Grüne Veltliner ist die bedeutendste Sorte des Weingutes. Die Spezialität des Betriebes liegt aber vor allem in den Burgundersorten. In den Lagen von Unterretzbach findet man optimale Boden- und Klimaeigenschaften für diese Sortenfamilie. Süßweine gewinnen immer mehr Bedeutung im Weingut. So wurde in den letzten Jahren Spezialitäten wie Ausbruch und Trockenbeerenauslese vinifiziert.